LSD ON CIA

Kein Retro, kein Blick nach hinten, keine Schublade, kein Bindestrich-Core oder gewagte Stil-Kombinationen. Oder doch alles auf einmal, nebeneinander und hintereinander. „Anything goes.“

 

Spielfreude, Energie und Bühnenwahnwitz

 

Es geht um Musik. Nur darum! Das Trio aus Kopenhagen sorgt mit fulminanten Liveshows europaweit für die richtige Antwort. Eine Band, die scheinbar Rocklexika aufgesogen und vereinnahmt hat und nun mit einem Lächeln wiederkaut und ausspuckt. Sie sind jung, nahbar und versiert. Voller Spielfreude, voller Energie und Bühnenwahnwitz. „Hedonistischer Trash Rock“, wie sie selbst mit fröhlichem Understatement sagen. „Kontrollierter Krach und die Schönheit einer Pop Melodie.“

 

Die Achterbahnfahrt entwickelt sich stetig weiter

 

Das Debüt-Album gleicht einer Achterbahnfahrt und behält in keinem Moment die Richtung oder kommt zur Ruhe. Die Vergleiche mit prominenten Bandnamen purzeln quasi nur so heraus und alle 30 Sekunden fällt ein neuer, ein anderer Name ein und dennoch ist eine eigene Handschrift zu erkennen. Genau das machte schon ihr 2014er Debüt zu einem eigenständigen Werk! Seitdem hat sich die Band stetig weiter entwickelt und legt mit „Celestial Bodies“ ein Werk hin, das den Schritt in eine andere Liga macht. Eingängige Hooks, feine Melodien und funky Gitarren stürzen sich Hals über Kopf talabwärts und nehmen die nächste Kurve wieder mit Gelassenheit, bevor man zum nächsten Refrain Schwung holt und kopfüber im Genre-Loop hängen bleibt. Kopfstimme, Falsett-Gesang, dann wieder Noiseattacken, funky Gitarren-Riffs, Melodien für Millionen…

 

Was bleibt, ist Schwärmerei für eine Band, die es mit Leichtigkeit schafft, einen eigenen Sound zu finden und dennoch locker und ungezwungen zu rocken.

 

„LSD ON CIA spielen einen so druckvollen und detailreichen Sound, dass man nur den Hut ziehen kann. Und statt wie die Genre-Vorreiter THE MARS VOLTA ins absurd-psychedelische abzudriften, nehmen LSD ON CIA lieber ein paar Indie-Einflüsse mit ins Studio.“ FluxFM

 

„Wer sich „Celestial Bodies“ anhört, ohne auch nur einmal an Muse zu denke, kennt entweder Muse nicht oder ist ein Lügner. Aber LSD ON CIA sind wilder, frischer und aggressiver…“ VISIONS

 

„Ein Album für Forscher, Genießer und Störenfriede!“ Der Kosmische Penis