TSCHAIKA 21/16 – Album uff Neusoluschn!

Die beiden Schreckgespenster des Berliner Untergrunds klopften nicht lange an, gingen durch geschlossene Türen, zogen bei uns im Büro ne Kippe durch und schmissen ihren fertigen Deal auf den Tisch. Was bleibt uns anders übrig… wir haben unterzeichnet! Wir mußten!
„Tante Crystal Uff Crack Am Reck“ als LP im weißesten Kokser Vinyl und als feinste Digipack CD im November!

Rotor Tim und sein Onkel kommen mit ihrem Debut um die Ecke. Die Bandnamen, die sie in ihrem Ausweis stehen haben, kennt man und schnell wird klar, welch musikalische Qualität hier vorliegt: Rotor, Orwo6, Ohrbooten, Alligatoah, Thorshammer…

Stoner, Mathrock, Instrumental mit Bläsern und Vocals…. nichts greift und paßt doch.

ROTOR Fans werden im 21/16tel Rhythmus entzückt mit der Zunge schnalzen. Tims Gitarre ist unverkennbar  und dazu einer der versiertesten Schlagzeug- und Percussion-Meister der Hauptstadt, der sich hier austoben und einbringen darf.

TSCHAIKA 21/16  ist völliger Freiflug und macht Spaß, ist manchmal sogar komisch. Und lustig sowieso, ohne Worte in die Hand zu nehmen.

Verstärkung durch Trompeten, durch die BVG, nichts ist vorhersehbar oder berechenbar, aber doch alles in einer unglaublichen Präzision und Wucht, dass es live, wie auch auf Tonträger ein großer Spaß ist.

Das könnte Dich auch interessieren...