TSCHAIKA 21/16 im Konzerthaus Berlin – Video

Es gibt Dinge, die gibt´s gar nicht. Oder die erwartet man nicht oder glaubt sie nicht, auch wenn sie längst schon passiert sind… Als wir das erste mal davon erfuhren, war die Reaktion zumindest ein irres Lächeln und Ungläubigkeit. Ausgerechnet TSCHAIKA 21/16 sollen im Berliner Konzerthaus spielen. Die beiden schrägsten Vögel aus dem Noisolution Zoo spielen ihr Album mit vier klassischen Musikern im Rahmen des „Tag der offenen Tür“. 300 sitzende und überall noch herumstehende Konzerthaus-Besucher waren am Ende verzückt und bedankten sich mit stehenden Ovationen und Begeisterung, als der letzte Ton verklungen war.

Was für eine Band, was für ein Konzert, was für ein Album. Die VISIONS hatte es so schön auf den Punkt gebracht, als sie einst zum Album schrieb: „Was wie ein Hörspiel von Helge Schneider beginnt, wird innerhalb weniger Minuten zum härtesten und rhythmisch absurdesten Arschtritt, den man sich wünschen kann.“ Wir kennen diesen Herrn Schneider nicht, aber soviel Arschtritt war sicher selten in diesen heiligen Konzerthallen. Macht euch selbst ein Bild…

„Man nennt sie Nancy“ im Konzerthaus Berlin

Und hier auch das Original Video:

„Man nennt sie Nancy“

Natürlich vom Album „Tante Crystal uff Crack am Reck“ LP/CD.

Das könnte Dich auch interessieren...