Welcome To The Nuclear Department Of Medicine

Welcome To The Nuclear Department Of Medicine

Das Trio aus Dublin spielt mit Zitaten, Klischees und Geschichte(n).

Sonnenbrillen, Lederjacken, Nebelschwaden auf der Bühne – musikalisch dunkel, zerstörend und mit mächtigen Lärm-Attacken herausfordernd, im Kern aber doch zerbrechlich und betörend. Zwischen Lärm und Pop, zwischen Rock und schmeichelnden Melodien. Verhallte Drums, hypnotische Melodien, meterhohe Gitarrenwäände und Soundattacken. Wer da dachte, Phil Spector toupiert zur Zeit seine Locken im Knast, wird hier eines besseren belehrt.

Ein Album, das die Extreme auslotet zwischen Kälte und Wärme, Himmel und Hölle, Spannung und Entspannung, aber dabei nie langweilig. Die Band „muss man sich dazu nachts in einem verqualmten Sixties-Club in Dublin vorstellen, wenn dort die Herrschaften mit Sonnenbrillen und Lederjacken, in dichte Nebelschwaden gehüllt, auf der Bühne stehen…“ (ohFancy.de) „Hier ist keine Sekunde langweilig, so vielseitig, treibend, hypnotisch und fesselnd…“ ( HookedOnMusic.de)