MOTHER TRUDY

mother trudy__foto thomas lauritsen

MOTHER TRUDY

"s/t"
27. April 2018
Division Records / Stickman Records / Soulfood Distribution
Albums

“Mother Trudy” (2018)

Selbstbewusste, schwere Gitarrenriffs, eingängige Refrains und packende Gitarrensoli. Vorbilder sind mal wieder in den 70ern und 80ern zwischen Sabbath und Soundgarden zu finden – und mal wieder eine Band aus Oslo.
Es scheint, es ist alles gesagt und dennoch können MOTHER TRUDY der so vitalen Gitarren-Szene in Norwegen einiges an neuer Inspiration und Aufregung geben. Vor allem muss man auch keine Angst vor zu viel Retro haben, ihr Debut ist ein aggressives und eingängiges Album, das frisch und zeitgemäß daher kommt und auch Fans von NWOBHM gefallen kann, aber ebenso eine gehörige Portion Garage und den Hauch Punkrock hat. Das Quartett aus der norwegischen Hauptstadt bringt nach einer EP, die einiges an Hoffnungen wecken konnte, nun ihr Debüt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Hte7pN7h5UI