SAMAVAYO

samavayo

SAMAVAYO

Dakota
06. Mai 2016
Setalight

Es hat sich einiges geändert bei SAMAVAYO. So ist “Dakota” das erste Album als Trio, man hört vermehrt orientalische Einflüsse, Live-Recording, analoge Aufnahmetechnik…
Das “Debütalbum als Trio” kommt Anfang Mai, vorher schon die Tour mit 22 Shows in Deutschland und Europa, inklusive einem Auftritt beim “Desert Fest” in Berlin, einem der größten Events der Stoner Rock Szene.

Das Besondere an Dakota ist die Mischung aus progressiven Instrumentalparts mit harten Moshparts, welche den Rocksound der 70er und 90er mit ungewöhnlichen Rhythmen und einem orientalischen Touch verbindet. Ein Paradebeispiel dafür bietet der Song “Arezooye Bahare”, mit dem Samavayo nun zum zweiten Mal einen Song mit persischem Text veröffentlichen. Der iranische Sänger, Behrang Alavi, bringt hier in seiner Heimatsprache einen Appell an die Freiheit. Er selbst war mit seinen Eltern politischer Flüchtling und musste Bombenangriffe miterleben.
Als ehemaliger Asylbewerber in Deutschland spricht der gebürtige Teheraner damit ein aktuelles Thema an, welches ihn durch seine persönlichen Erfahrungen stark betrifft.

Mit Dakota haben SAMAVAYO nach dem Vorbild der 70er Jahre gehandelt und alle Basic Tracks – also Drums, Gitarre und Bass – gleichzeitig eingespielt. Auf Hilfsmittel, wie ein Metronom oder digitale Korrekturen, wurde bewusst verzichtet, um den Songs das gewisse Live-Feeling zu bewahren, welches Samavayo ausmacht.

Was bedeutet Dakota?
Dakota ist ein nordamerikanischer Ureinwohner-Stamm. Die Übersetzung ist: Freund, Verbündeter. SAMAVAYO machen seit mehr als einer Dekade zusammen Musik. Sie sind also Verbündete, die über die Jahre zu einer musikalischen Einheit zusammen geschmolzen sind. Und das wiederum ist die Übersetzung des Bandnamens SAMAVAYO: Einheit.

Samavayo – “Dakota” (Teaser)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rAciBsWCYz4