Steakknife

Die Band wurde 1989 unter dem Namen „Ankry Simons“ gegründet, benannte sich aber mit Erscheinen der ersten Platte „Godpill“ um in „Steakknife“. Die Band hatte etliche Besetzungswechsel.

Sie sind das gute Gewissen des Punkrocks! Was unter dem Namen „Ankry Simons“ schon 1989 begonnen hatte, und seit dem ersten Album als „STEAKKNIFE“ die Herzen der Fans erobern konnte, ist immer noch ein Highlight der Szene und ein Garant fuer grossartige Live-Shows. Souverän und ohne Seitenblick konzentriert man sich auf das, was man beherrscht: PUNK-ROCK.

Nicht umsonst steht in ihrer Bühnenanweisung: „Steakknife sind eine sehr laute Band… und haften nicht für Schäden, die durch Unterdimensionierung der Anlage enstehen“. Mit Lee Hollis steht eine der großen Persönlichkeiten der Szene als Frontmann am Mikrophon, der nicht nur durch seine Zeit mit den „Spermbirds“ und „2Bad“ bekannt wurde, sondern auch durch seine Bücher, Lesungen und Spoken Word Performances.

Man mag es mögen oder eben nicht, aber es besteht kein Zweifel: Auch ihr drittes Album tut dem keinen Abbruch. Songs wie „I Hope My Girlfriend Thinks I’m Cool“ und „Amp Of God“ stellen ohne Umschweife klar, worum es beim Rocken und somit bei Steakknife geht: in allen Lebenslagen die Haltung bewahren! Auch wenn dein Papa Bulle ist. Was Beharrlichkeit in Sound und Haltung angeht, gehören Steakknife damit in eine Reihe mit Typen (was hier keineswegs das Geschlecht der Mitwirkenden meint) wie den Cramps oder den Ramones.